Angebot

Mein Angebot

Unter „Physiotherapie“ versteht man nicht nur die reine Massage, sondern auch die Krankengymnastik mit passiven, aktiven und unterstützten Bewegungsübungen sowie die physikalische Therapie mit Hilfe von Akupunktur, Kälte- bzw. Wärmestrahlung und Magnetfeldern.

  • Hundephysiotherapie

    Klassische Physiotherapie

    Das Ziel der Physiotherapie ist es, nach einem Unfall oder einer Operation, bei akuten und/oder chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates die Mobilität und die Lebensqualität zu fördern und zu erhalten.
  • Pferde - Akupunktur

    Akupunktur

    Die Akupunktur geht von der Lebensenergie (Qi) aus, die auf definierten Leitbahnen (Meridiane) zirkuliert und die Körperfunktionen steuert. Wird dieses Gleichgewicht gestört, können Krankheiten entstehen. Mit gezielten Stichen kann dieses Ungleichgewicht wieder reguliert werden.
  • Klassische Massagen

    Klassische Massage

    Die Massage dient der mechanischen Beeinflussung der Haut, der Muskulatur und des Bindegewebes. Es können Verhärtungen behoben und gegenteilig aber auch durch spezielle Massagetechniken Muskeln gestärkt werden.
  • Wärme- und Kälteanwendungen

    Wärme- und Kälteanwendungen

    Mittels Wärmeanwendungen können chronische Schmerzzustände und Verspannungen sowie mit Kälte akute Schmerzsyndrome, Entzündungen, Schwellungen behoben und eine Erhöhung des Muskeltonus erreicht werden.
  • Gerätetraining

    Mittels spezieller Geräte wie z.B. einem Trampolin oder einem Kreisel können gezielt Muskelpartien trainiert werden.
  • Individuelle Heimprogramme

    Ich stelle den Tierhaltern individuell je nach Problematik ein Heimprogramm zusammen, so kann der Besitzer wesentlich dazu beitragen, den Heilungsverlauf zu beschleunigen.
  • Kräftigungstherapie

    Durch Kräftigungstherapie, sei dies mittels Massagen, Kälteanwendungen, TENS, Gerätetraining oder beim täglichen Training auf dem Spaziergang, können schwache Muskelpartien gestärkt und somit eine bessere Balance des Bewegungsapparates erreicht werden.
  • Dehnungen

    Mit Dehnungen können muskuläre Dysbalancen ausgeglichen werden, wobei immer auch die zu schwachen muskulären Gegenspieler behandelt werden müssen.
  • Triggerpunkt und Stresspunkttherapie

    Triggerpunkte sind Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, welche mittels gezielter manueller Behandlung gelöst und beseitigt werden.
  • Manuelle Therapie

    Sie dient der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Die Gelenke werden mittels gezielter Mobilisation und/oder Manipulation behandelt.
  • Lymphdrainage

    Mit einer Lymphdrainage können ödematöse Körperregionen entstaut werden, welche nach Operationen, Traumata, Tumorleiden bzw. Lymphknotenentfernungen entstanden sind.
  • Magnetfeldtherapie

    Durch die Anwendung einer Magnetfelddecke kann die Durchblutung und der Zellstoffwechsel gefördert werden. Es lassen sich hiermit degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule behandeln.